Google Workspace Editionen

Google Workspace Editionen

November 1, 2021 0 Von kai_ulrich

Hallo zusammen,

so, heute schaffe ich es einmal endlich meinen ersten Beitrag zum Thema „Google Workspace“ in meinem Blog zu veröffentlichen.
Für diejenigen unter euch, die hier noch keine Berührung bisher mit Google Workspace hatten, es handelt sich hierbei um eine Sammlung von webbasierten Anwendungen wie man sie aus der Microsoft 365 Umgebung kennt, nur eben mit Lösungen von Google.

Google Workspace, oder auch ehemals als Google Apps for Business bzw. Google Apps for Work bzw. G Suite umfasst eine Reihe von Anwendungen wie

  • Google Office (Dokumente, Tabellen, Präsentation)
  • Google Mail
  • Google Kalender
  • Google Drive
  • Google Forms
  • Google Sites
  • Google Notizen
  • Google Aufgaben

Darüber hinaus bietet Google je nach Abonnement auch die Möglichkeit, mobile Geräte zu verwalten oder mit Hilfe von Google Meet Onlinepräsentationen durchzuführen, die auch aufzuzeichenen und später über Google Drive euch zur Verfügung zu stellen.

Im Umfeld von Google Workspace gibt es folgende Versionen

  • Workspace Essentials
  • Workspace Enterprise Esentials
  • Workspace Business Starter
  • Workspace Business Standard
  • Workspace Business Plus
  • Workspace Enterprise Standard
  • Workspace Enterperise Plus

Die monatliche Kosten pro Nutzer liegen dabei zwischen 7,00 € und 26,00 € je nachdem, welche Lösungen ihr hier genau benötigt.
Ich habe euch einmal versucht eine Übersicht zu erstellen in der ihr einsehen könnt, worin grob sich die einzelnen Editionen unterscheiden.

Workspace EssentialsWorkspace Enterprise EssentiialsWorkspace Business StarterWorkspace Business StandardWorkspace Business PlusWorkspace Enterprise StandardWorkspace Enterprise Plus
 
Kosten6,92 €8,70 €5,20 €10,40 €15,60 €17,30 €26,00 €
Anzahl d. NutzerUnbegrenztUnbegreznztbis 300bis 300bis 300UnbegrenztUnbegrenzt
Speicher pro Nutzer100 GB1 TB30 GB2 TB5 TBUnbegrenztUnbegrenzt
Speicher maximal2 TB    UnbegrenztUnbegrenzt
        
Google Vault x  xxx
Geräteverwaltung x  xxx
Google Drive       
Geteilte Ablagenxx xxxx
Branding für Organisationenxx xxxx
Erweiterte Prüfberichtexx xxxx
        
Google Meetbis 150 Teilnehmerbis 150 Teilnehmerbis 100 Teilnehmerbis 150 Teilnehmerbis 250 Teilnehmerbis 250 Teilnehmerbis 250 Teilnehmer
Aufzeichnungxx xxxx
Breakoutsxx xxxx
Umfragenxx xxxx
Fragen und Antwortenxx xxxx
Livestream     xx
Geräuschunter-drückung      x
Google Chat       
Erweiterte Chatrooms   xxxx
Sicherheit & Compliance       
Speicherorte für Daten   xxxx
Statistiken zum Datenschutz x xxxx
Sicherheits-center     xx
Erweiterte Funktionen zum Schutz vor Datenverlust     xx
Access Transparency      x
        
Unternehmens-weite Suche   xxxx
        
Cloud Identity Premiumversion     xx
Google Tabellen – Verbundene Tabellenblätter x   xx
Work Insights      x
AppSheet      x

Der größte Unterschied ist klar in der maximalen Anzahl der Nutzer sowie des Speicherplatzes und den Sicherheitsfunktionen. Zu erwähnen wäre, dass ihr für die o. g. Pakete alle eine eigene Domain benötigt. Solltet ihr keine haben und dennoch Google Workspace nutzen wollen, so habt ihr die Möglichkeit mit eurer privaten E-Mail Adresse das Abo „Google Workspace Individual“ für $ 9,99 im Monat abzuschließen (aktuell gibt es bis Januar 2022 eine Promotion bei der ihr $ 2,00 sparen könnt). Mehr dazu findet ihr unter Work Productivity Tools Google Workspace Individual.

Google Workspace lässt sich meiner Meinung nach recht einfach nutzen und verwalten. Solltet ihr unterwegs auch mal keinen Zugriff auf das Internet haben, könnt ihr die Dokumente auch offline bearbeiten. Ihr braucht dazu lediglich Google Chrome und eine entsprechende Erweiterung (mehr dazu unter Offline mit Google Docs, Tabellen und Präsentationen arbeiten – Computer – Docs-Editoren-Hilfe).

Außerdem könnt ihr mit Hilfe der Anwendung Back-up & Sync auch die Dokumente in der Cloud mit eurem lokalen PC synchronisieren. Den Download dazu findet ihr unter Back-up & Sync und Google Drive für den Desktop vergleichen – Google Drive-Hilfe

Ähnlich wie mit Microsoft 365 findet man sich auch unter Google Workspace recht schnell zurecht, auch wie ich finde, als jahrelanger Microsoft Nutzer. Und auch, wenn es viele Gemeinsamkeiten zwischen den einzelnen Anwendungen gibt (z. B. Befehle unter Google Tabellen im Vergleich zu Microsoft Excel) so gibt es auch wiederum große Unterschiede, wenn man z. B. eine Intranetseite mit Hilfe von Google Sites erstellen möchte, da Microsoft SharePoint hier umfangreicher ist als das Gegenstück von Google.

Falls ihr euch nicht sicher seid, welche Google Workspace Edition für euch die richtige ist, so könnt ihr diese 30 Tage kostenlos in aller Ruhe testen. Solltet ihr einen Dienst nicht mehr benötigen, könnt ihr ihn jederzeit kündigen und es werden nur anteilsmäßig die Kosten für die Nutzung pro Monat in Rechnung gestellt.

Solltet ihr euch also noch nicht sicher sein, ob Google Workspace oder Microsoft 365 bzw. welche Google Workspace Edition für euch die richtige ist, so solltet ihr hier auf jeden Fall mal einen Blick darauf werfen.

Viele Grüße und bleibt gesund

euer Kai