Zorinos – Der Einstieg

Hallo zusammen,

heute möchte ich euch einmal eine Linux Distribution vorstellen. Ich bin vor Kurzem von Windows 10 auf Zorin OS Ultimate umgestiegen.

Zorin OS ist eine Linux Distribution, welche von Artyom Zorin entworfen wurde. Ich hatte zuerst überlegt, Zorin OS parallel zu Windows zu installieren, habe mich dann aber dazu entschlossen ins kalte Wasser zu springen und Windows zu löschen.

Das ISO Image konnte auf dem USB Stick ohne Probleme mit Hilfe von balenaEtcher aufgespielt werden, und die Installation verlief ohne Probleme.

Als Unterbau von Zorin OS dient Ubuntu. Die Oberfläche ähnelt Windows weswegen ein Umstieg leicht fällt. Grundsätzlich lässt sich die Oberfläche individuell verändern. In der kostenlosen Variante stehen drei, in der kostenpflichtigen Variante sieben Oberflächen zur Verfügung.

Zorin OS wird direkt mit LibreOffice geliefert. Die zusätzliche Installation von Programmen ist ohne weiteres möglich. Zusätzlich bietet Zorin OS einen App Store über den man ebenfalls Programme installieren kann.

Mit Hilfe von Zorin Connect ist es möglich, sein Smartphone mit dem PC zu koppeln um ähnlich wie bei Windows, Dateien über das WLAN Netz übertragen zu können, die Mediensteuerung zu übernehmen oder auch das Smartphone als Steuerungsgerät zu nutzen.

Als weiteres Projekt ist Zorin Grid angekündigt. Hierbei soll es sich um die Möglichkeit handeln, Geräte mit Zorin OS zentral zu verwalten.

Als Umsteiger und Linux Laie muss ich sagen, dass ich mich recht wohl fühle. Klar, es gibt gewisse Anwendungen oder Abläufe, an die man sich mit Windows gewöhnt hat, aber jetzt eine neue Möglichkeit zu entdecken macht richtig Spaß.

Mittels Google Chrome ist es ferner möglich, Internetseiten als Anwendungen zu erstellen. Hierzu kann man die Seite Applicationize besuchen, die gewünschte Internetseite eingeben und die Einstellungen setzten, die man möchte. Danach wird eine Google Erweiterung erzeugt, die sich einfach installieren lässt. Die Anwendungen landen im Startmenü unter „Chrome-Apps“ und können dann als Favoriten in die Taskleiste abgelegt werden.

Ich für meinen Teil werde Zorin OS auf meinem HP Envy Notebook auf jeden Fall einmal weiterlaufen lassen. Ob man die Ultimate Edition für € 39,00 netto benötigt muss letzten Endes jeder für sich entscheiden.

Von Zorin OS gibt es folgende Editionen

  1. Lite – für ältere Systeme
  2. Core – für aktuelle Systeme
  3. Education – mit speziellen Anwendungen im Schulbereich
  4. Ultimate – kostenpflichtige Version

Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei mir melden.

Viele Grüße und bleibt gesund

euer Kai

Schreibe einen Kommentar